Aufarbeiten?

Ich glaube jeder Mensch hat einen ausschlaggebenden Punkt sich einen Blog zu erstellen. Meinen Grund werde ich jetzt hier festhalten. Warum ich das tue weiß ich nicht, wo ich das Geschehene doch einfach nur vergessen will. Mein Gewissen will aber scheinbar genau das Gegenteil.. also werd ich alles AUFARBEITEN, was ich schon so lange hätte machen sollen. Viele fragen sich wahrscheinlich warum ich das öffentlich mache. Vielleicht hoffe ich auf Meinungen? Ich weiß es nicht. Naja dann mal los.. Es gibt in meinem Leben grob gesagt vier Faktoren: Familie, Freunde, Schule und Liebe. Nie stimmen davon alle und sind im Einklang, allerdings wenn doch, mache ich alles kaputt. Einfach so. Aus Dummheit? Langeweile? In diesem Eintrag werde ich den "Faktor" Liebe aufarbeiten. Ich will mich erinnern.. Beginnen werde ich in der 7. Klasse. Ich kam an eine neue Schule, neue Klasse, komplett neue Menschen, neue Freunde. Wenn ich so darüber nachdenke fand ich schnell neue Freunde, die drei besten Freundinnen. Doch das sollte nicht das erste sein, was ich schnell finden würde.. In der ersten Religionsstunde, wo die Klassen gemischt wurden, verliebte ich mich Hals über Kopf in einen Jungen. Bald darauf fing ich an mit ihm zu schreiben und ich war das glücklichste Mädchen der Welt. Klein, unbeschwert und verliebt. Das erste Telefonat mit Jo., das erste Treffen und so nahmen die Dinge ihren Lauf. Wir kamen zusammen. Es war schön, doch schon bald bemerkte ich dass ich ein Verlangen nach etwas hatte.. tief in mir drin. ich brauchte lange bis ich begriff, was es war. Bestätigung. Zuspruch. Wie ich den bekam? Ich fing an mit Jungs zu schreiben, die bekannt für ihre einfältige Denkweise waren. Ich schrieb über schmutzige Sachen, tat diese auch zum Teil und verletzte damit alles und jeden, der sich mir in den Weg stellte. Warum lutsche ich dem Schwarm meiner besten Freundin einen, obwohl ich selbst mit Jo. zusammen war?! Jo. und ich trennten uns. In der Zwischenzeit ist eine neue Person in mein Leben getreten, Justus. Schon bald merkte ich dass ich Gefühle für ihn entwickelt hatte, jedoch war ich in der Zeit nicht in der Lage eine Beziehung zu führen, ich meine nicht dass ich das jetzt wäre, aber damals undenkbar. Ich hatte andere Probleme. An der Schule sprach sich mein schlampiges Verhalten natürlich unendlich schnell rum. Alle Jungs reduzierten mich auf das was ich tat, alle Mädchen mit Klasse verachteten mich. Mir war alles so furchtbar peinlich.. mein Leben war für mich so schrecklich. Suizidgedanken waren die Folge.. Die Zeit verging, ich hatte Typen hier und da, doch Justus war auf seltsame Art ein ständiges Thema in meinem Leben. Wir kamen zusammen. Ich konnte mein Glück nicht fassen! Es war alles so wunderschön. Alles stimmte, ich schenkte ihm dann auch meine Jungfräulichkeit und bereue es kein Stück. Und dann? Ich fühlte wieder dieses Gribbeln.. das Verlangen nach Bestätigung. Ich machte auf einer Party von Jo. mit ihm rum. Ich sagte Justus natürlich gleich bescheid. Im Endeffekt war das ein Fehler, es hatte nichts zu bedeuten und ich habe damit nicht nur Jo. verletzt, da er sich Hoffnungen machte, sondern auch Justus verletzt, logisch. Er verzieh mir und ich tat es wieder. Unsere Beziehung hielt das 8 Monate aus, 8 Monate mein Alleingänge, meine Abweisungen und mein Fremdgehen. Der letzte mit dem ich Justus betrog war A. Mein "bester Freund". Ich sah ihn zu der Zeit öfter als Justus und mir war klar dass ich Gefühle für ihn hatte, vielleicht war das auch nur so, weil ich wusste dass er auch welche für mich hatte? Kurz nach dem letzten Mal Fremdgehen machte ich mit Justus Schluss. Die Entscheidung ist mir damals sehr schwer gefallen und ich bereute sich auch lange, ich wollte ihn wieder, doch als ich dann bemerkte dass er kein Interesse mehr hatte, war die Sache für mich erledigt. Ich tobte mich aus, schon zwei Tage nach unserer Trennung schlief ich mit dem nächstbesten Vollidioten den es in der ganzen Umgebung gibt. Dann folgten in den nächsten paar Woche noch drei weitere, kein Geschlechtsverkehr, aber naja. Und dann kam ich zur Ruhe.. A. hatte jetzt auf einmal eine andere Rolle bekommen, eine wichtige Rolle. Im Suff gestand er mir seine Liebe und von da an entwickelte ich Gefühle. Ich bin jetzt mit ihm zusammen und liebe ihn. Ich brauche ihn einfach, da er meine Vergangenheit komischer Weise außer Acht lässt, auch wenn er eifersüchtig und misstrauisch ist. Am Anfang der Beziehung hatte ich Sex mit Justus. Ich hatte noch Gefühle und das hab ich wahrscheinlich auch immer noch, aber ich liebe A.! Und deswegen hab ich nix gesagt. Ich habs verdrängt, mit jeder Pore versucht nicht mehr dran zu denken und es war schwer, es war so unendlich schwer! Aber am Ende hab ichs überwunden und geschaffft. Jetzt, da ich fast am Ende des Eintrags bin, komme ich zu dem Ausschlaggebenden Punkt für den Blog. Ich möchte nochmal betonen, dass mein Leben momentan echt gut verläuft. Ich bin glücklich mit A. Er hilft mir. Es ist so unendlich einfach mit ihm. Wie auch immer, ich war gestern mal wieder mit zwei Freunden was trinken. Zu viel. Ich hab Scheiße gebaut und das mit einem der Freunde. Es ist doch echt seltsam was alles passieren muss bis man endlich checkt was man für ein schlechter Mensch ist oder? Ich frage mich wieso ich das getan hab und weiß nicht wie es weitergehen soll. Schaffe ich es das alles nochmal durch zu stehen? Alles nochmal von vorn? Alles wieder verdrängen? Ich bin hilflos. Und ich bin ein schlechter Mensch. Und ratlos. Und fertig mit dem Eintrag.

27.4.13 14:01

Letzte Einträge: LEICHTSINN, HRNSHN, Dunkle Sonne, Dunkle Sonne, Dunkle Sonne, Dunkle Sonne

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen